Sie sind hier: Startseite / Aktuell / Presseberichte

Jugendhearing lockt zahlreiche Jugendliche an

35 Jugendliche im Alter von 14 bis 18 Jahren haben den Weg in die Grundschulaula gefunden, um beim Jugendhearing der Gemeinde Bötzingen mitzuwirken.

Außerdem folgten einige Jugendvertreter der Bötzinger Vereine der Einladung und nahmen am Jugendhearing teil.

Bürgermeister Dieter Schneckenburger eröffnete die Veranstaltung und ermutigte die Jugendlichen ihre Stimme kundzutun und das vielfältige Leben in der Gemeinde Bötzingen mitzugestalten. Nach einer kurzen Einführung in den Programmablauf durch den Kreisjugendreferenten des Landkreises Breisgau-Hochschwarzwald, Martin Geserich, stellten zunächst die Jugendvertreter einiger Bötzinger Vereine ihr Programm für Jugendliche vor. Julia Mickmann vom Kinder- und Jugendreferat der Gemeinde wird aus diesen Informationen einen Flyer erstellen, so dass die Jugendlichen einen Überblick die umfangreichen Vereinsangebote in Bötzingen bekommen.

Im Anschluss ging es um die Entwicklung in den verschiedensten Bereichen der Gemeinde seit dem letzten Jugendhearing. Zunächst stellte sich das Komitee des Bötzinger Jugendclubs vor und erläuterte den aktuellen Stand. Der Jugendclub wurde in den letzten zwei Jahren vom Komitee und mit der Unterstützung der Gemeinde renoviert. Neben einem neuen Boden, wurden die Toiletten komplett erneuert und die Küche umgebaut. Außerdem erhielt der Jugendclub einen neuen Namen: B.M.G. (Bötzinger Music Generation). Im Sommer konnte dann die erste Party darin gefeiert werden. Neben den sechs Partys im Jahr möchte das Komitee aber vor allem auch nachmittags für Kinder- und Jugendliche die Türen öffnen und verschiedene Veranstaltungen anbieten, wie z.B. einen Burger Tag oder einen alkoholfreien Cocktailabend. Das Komitee brachte zum Ausdruck, dass man viele Ideen habe, jedoch nur schwer die Kinder- und Jugendlichen erreichen könne und man da ansetzen müsse.

Auch die Gemeinderätin Sabine Balazs-Ziser und Gemeinderat Andreas Ambs gaben einen kurzen Überblick über die Umsetzung der Anregungen aus dem letzten Jugendhearing. Neben der Installation neuer Sitzgelegenheiten im Freibad und dem Einebnen der Bolzplätze, wurde auch die gute Zusammenarbeit zwischen dem Jugendclub Komitee und der Gemeinde gelobt. Für einen Basketballplatz habe sich noch kein geeigneter Ort gefunden, ebenso für den gewünschten Grillplatz aber die Suche würde weiterlaufen.

Außerdem stellten zwei engagierte Bötzinger Jugendliche ihren Wunsch nach einem Skaterplatz in Bötzingen vor. Bereits im Vorfeld sammelten sie zahlreiche Unterschriften und nahmen Kontakt mit der Gemeinde auf.

In drei Gruppen erarbeiteten anschließend die Jugendlichen und Jugendvertreter, unter der Moderation der Gemeinderätin Sabine Balazs-Ziser, dem Gemeinderat Andreas Ambs, sowie Gökhan Karpuz, die Themenbereiche Freizeitmöglichkeiten/Jugendclub, Skaterplatz und Treffpunkte im öffentlichen Raum. In der anschließenden Vorstellung der Ergebnisse kristallisierte sich heraus, dass sich die Jugendlichen einen zentralen Platz in Bötzingen wünschen, an dem z.B. gegrillt werden kann, der sich aber auch mit dem Skaterplatz und anderen Angeboten verbinden lässt. Außerdem ist es ihnen wichtig, dass der Jugendclub regelmäßige Öffnungszeiten hat und das Angebot von den Bötzinger Kinder und Jugendlichen angenommen wird.

Bürgermeister Schneckenburger dankte am Ende der Veranstaltung den Jugendlichen für deren Anregungen und Wünsche, sowie den Jugendvertretern der Vereine für die Vorstellung ihrer Angebote.

Die gewonnen Erkenntnisse sollen weiterverfolgt werden, in dem die Ergebnisse in einer der nächsten Gemeinderatssitzungen durch die Jugendlichen selbst dem Gemeinderat vorgestellt werden. Außerdem soll im Sommer 2018 ein Nachtreffen stattfinden.